Sonnabend, den 30. November 2019

Heute gibt es einen gemeinsamen Einsatz mit den Freunden von der Biologischen Schutzgemeinschaft in Göttingen (BSG). Diese hat das Areal am Feldbornberg schon seit etwa vier Jahren mit einigen Ziegen und Schafen beweidet. Um weitere Teile der Fläche für die Wiederherstellung eines Kalkmagerrasens vorzubereiten und um auch für die Weidetiere mehr Futterflächen zu gewinnen, sollen heute an zwei Stellen vom Fuße des Hanges aufwärts weitere große Büsche und einige Bäume gefällt werden.
Wir RüRiG´s setzen zu neunt unsere vor zwei Wochen schon begonnenen Arbeiten nun hangaufwärts fort. Nach mühsamer Abräumung eines sehr verfilzten Dickichts aus Brombeeren, Hartriegeln, Wildpflaumen etc. werden einige meterhohe Haselnussbüsche gefällt, zerlegt und von der Fläche geräumt.
Auf der freigestellten Fläche zurück bleiben zur Freude der Insektenwelt einige teilweise schon abgestorbene alte Pflaumenbäume. Weiter lassen wir drei etwa mannshohe junge Walnussbäume, eine junge Wildpflaume und eine junge Wildkirsche stehen. Diese werden von uns zum Schutze vor weiterem Verbiss durch entsprechende Plastikhüllen geschützt.



IMG_0036_AKjpg


IMG_0061_AKjpg