Freitag, den 23. September 2016

An diesem strahlenden und noch sehr kühlen Morgen geht es mit sieben Leuten wieder rauf aufs Kerstlingeröder Feld.

Im unteren Bereich der Orchideenwiesen mähen wir rechts der Teerstraße ein Stück Wiese, das etwa drei bis vier Jahre nicht mehr gemäht wurde. Dem entsprechend fanden wir dort zwischen kniehohem Gras vor allem viele brusthohe junge Bäume wie Birken, Erlen und Bergahorn vor. Auch hatte sich der Hartriegel auf der Fläche wieder breit gemacht. Die angefallene enorme Biomasse wurde von uns mühsam in großen Haufen auf der Straße aufgeschichtet. Zwischendurch verwöhnten wir uns mit einem Imbiss in der Sonne.

img_2440_2_ak.jpg

img_2461_3_ak_1.jpg